[Rezension] Elfengift (Tamina Berger)

Hallo, Salut und Hello!
Diesmal gibt es eine Rezension, die irgendwie besonders ist, weil es sich um meinen ersten Thriller handelt :)



Buchinfos:

Titel: Elfengift
Autor: Tamina Berger
Seiten: 270
Format: Taschenbuch
Verlag: Arena
Erscheinungsdatum: 27.02.2015
Preis: 9,99€ (D) Hier kaufen

ab 12 - 15 Jahren



Inhalt:
Leni freut sich auf die Ferien am Meer, ohne Eltern in der Strandhütte ihrer Tante. Nicht mal ihr Halbbruder Christopher, der plötzlich auftaucht, kann ihr die Ferien vermiesen. Doch schon bald merkt Leni, dass etwas mit der Hütte nicht stimmt: Nachts hört sie Geräusche, und Albträume suchen sie heim. Leni weiß nicht, dass an diesem Ort eine Gefahr lauert, der sie längst zu nahe gekommen ist.

Meine Meinung:
Ich war total aufgeregt, als ich angefangen habe. Mein erster Thriller! Also bin ich voller Erwartung rangegangen und meine Erwartung konnte auch irgendwie erfüllt werden :)

Leni war eine Protagonistin, die an sich ein ganz normales Mädchen war. Man konnte sich gut mit ihr identifizieren und ihre Ängste nachvollziehen. Manchmal fand ich sie etwas zu stürmisch oder nahezu naiv, weil sie sich von gar nichts hat abschrecken lassen. Ich denke auch, dass ich in einigen Punkten anders gehandelt oder gedacht hätte, denn oftmals habe ich mich doch fragen müssen, ob sie nicht auf die Idee gekommen ist, dass es auch eine ganz andere Person sein könnte, vor der sie angst haben sollte.

Chris erschien mir erst mal ganz nett. Er ist Lenis Halbbruder und sie haben sich ziemlich lange nicht gesehen. Überrascht war ich nur davon, dass der Kontakt der beiden trotz jahrelanger Pause so gut war und sie ja (meistens!) ordentlich miteinander auskamen.

Fabian war mir tatsächlich direkt sympathisch und hat mir auch bis zum Ende gut gefallen :) Ihn kannte Leni noch aus ihrer Kindheit und so hatten sich die beiden einiges zu erzählen, als sie ihn mal besuchen kam.
Tatsächlich war er mir der liebste Charakter im ganzen Buch und das warum erklärt sich für jeden Leser ganz von selbst :) Letztendlich fand ich die Beziehung zwischen ihnen auch sehr gut ausgearbeitet.

Nebencharaktere, wie ihre Mutter oder ihre Freundin, erscheinen nett, werden aber sonst nicht großartig erwähnt. Das ist für die Handlung aber auch gar nicht weiter wichtig :)

Dieses Buch hat einen oftmals so verwirrt. Man wusste gar nicht wohin mit seinen Gedanken und Gefühlen, sowie Verdächten. Ab und zu habe ich selbst gezweifelt, ob Leni nicht Geister sieht. Doch das Ganze kam mir irgendwie komisch vor und ich hatte einige Gedankengänge, die sich als wahr herausgestellt haben!
Teilweise wurde ich aber auch richtig überrascht. Manchmal von Charakteren, die ich ganz vergessen habe! Viele Nebencharaktere spielen hier nämlich doch eine größere Rolle, als man glaubt. Auch in diesem Buch hat so gut wie jeder Charakter irgendwie ein Gesicht bekommen. Und man blickt hier sogar nicht nur in eine, sondern offiziell sogar in zwei verschiedene und doch gleiche Geschichten hinein, die eng miteinander verwoben sein sollen. Lenis Neugierde ist da oft ein Volltreffer, dann aber schon wieder ein Griff ins Klo! Das macht das ganze oft sehr spannend und in einem Teil des Buches hat mich die Spannung gar nicht mehr losgelassen, ging dann aber wieder sachte vorbei.

Fazit:
Ich kann zufrieden sagen, dass ich es nicht bereue, sogar froh bin, dass dies mein erster Thriller ist. Man kann hier einiges über Vertrauen und lang verschollen geglaubte Geschichten erfahren, die doch noch aufzudecken sind! Es ist ein hin und her und erst gegen Ende erfährt man wie es wirklich ist, was für mich auch so sein sollte :)
Alles in allem habe ich Leni gern begleitet und ihren Schock geteilt. In anderen Momenten habe ich ihren Gedankengang etwas vermisst. Die Erklärung, die es dann für alles gab hat mir unheimlich gut gefallen und dem Leser, sowie Leni, die Augen öffnen können und aus dem Albtraum mit Elfengift aufwachen lassen. Daher gibt es von mir für die Geschichte und auch den gelungenen Titel, aber doch irgendwie fehlende Details 4 von 5 Sternen!
Mein Dankeschön geht hier noch an den Arena Verlag und die Autorin selbst, wo ich das Buch bei einer *Leserunde ergattern konnte.

Kommentare:

  1. Das Buch merke ich mir ;)
    Viele liebe Grüße!
    Deine Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde ich toll :) es war wirklich gut.
      Ganz liebe Grüße zurück!♥

      Löschen

 
© Design by Freepik