[Rezension] Lieblingsmomente (Adriana Popescu)



Buchinfos:

Titel: Lieblingsmomente
Autor: Adriana Popescu
Seiten: 380
Format: Taschenbuch
Verlag: Piper
Erscheinungsdatum:13.08.2013
Preis: 9,99€ (D) Hier kaufen



 
Inhalt: 
Layla und Tristan verstehen sich auf Anhieb – als Freunde. Immerhin sind beide in festen Händen. Tristan bringt ihr abends Essen ins Büro, entführt sie auf seiner alten Vespa an die schönsten Stellen Stuttgarts und imitiert mit geworfenen Wunderkerzen Sternschnuppen, weil er weiß, dass Layla noch nie eine gesehen hat und zu viele ihrer Träume unerfüllt sind. Gemeinsam erleben sie Lieblingsmoment um Lieblingsmoment. Ob dies am Ende doch die große Liebe ist?

Meine Meinung:   
Dieses Buch hat eine zu lange Zeit auf meinem SuB gelegen und ich bin wirklich froh, dass ich endlich dazu gekommen bin, es zu lesen :)

Layla ist eine Protagonistin, bei der ich mich sehr wohl gefühlt habe, mit der ich mich sogar oft identifizieren konnte. Ich denke in vielen Momenten verstehe ich, wieso sie ihre eigenen Wünsche hinten anstellt und die anderer Leute in den Vordergrund stellt.
Im Laufe des Buches habe ich kleine Wutanfälle bekommen, weil sie sich so viel hat gefallen lassen und ich war richtig glücklich, als sie es geschafft hat, sich zu wehren und einfach ihren eigenen Kopf durchzusetzen. Zum Ende hin hatte man die echte Layla vor sich. Die, die macht was sie will, was sie sich wünscht und ihre lang ersehnten Träume verwirklicht. Der Weg war lang und doch wahnsinnig aufregend und behrührend. Ich habe wirklich mit ihr gelitten und ihre schlimmsten Tage mit ihr durchgestanden. Als Leser habe ich wirklich mitgelitten und bin froh, dass mich das Buch und Layla so fesseln konnten.
Ich habe eigentlich eine typische Liebesgeschichte erwartet. Der Titel lässt einen erstmal denken, dass es schöne Momente, irgendwie Sommermomente geben wird. Die gibt es auch hin und wieder. Aber letzten Endes sind diese Momente solche, die Layla genießt, auch wenn sie weiß, dass um sie herum bzw. früher oder später wieder alles schwieriger sein wird. Es Konsequenzen hat, was sie als ihre Lieblingsmomente bezeichnet. Lieblingsmomente lassen Layla aufwachen. Sie machen sie zu der, die sie am Ende des Buches ist :) Stark, selbstbewusst, klug, verliebt.
Tristan war mir von Anfang an unheimlich sympathisch und hat eine Art, die denke ich jede Frau lieben wird. Er hört zu, sieht Dinge, die Laylas Freund nicht sieht. Er versteht sie und ist für sie da. Und obwohl sie ihn kaum kennt haben die beiden eine Verbindung, wie man sie selten sieht :)
Auch er bereitet einem viele Lieblingsmomente. Er ist der Grund warum es sie überhaupt gibt. Er bringt Layla wieder dorthin, wo sie wirklich hingehört und durch ihn hört sie auf ihr eigenes Herz.
Oliver war mir sehr unsympathisch. Er hat Layla nicht wirklich gut behandelt und mich wütend gemacht.Ich bin sicher das ist alles mal anders gewesen.
Beccie war eine Freundin die mal so mal so gesehen werden konnte. Letzten Endes war auch sie mir sympathisch und auch sonstige Nebencharaktere waren gut ausgearbeitet und haben alle ein Gesicht bekommen :)

Fazit:
Erwartet bei diesem Buch keine typische Liebesgeschichte :) Man lernt einfach seinem Herzen zu folgen und eigene Träume nicht zu vergessen, sondern umzusetzen! Ich bin froh, dass ich das Buch endlich gelesen habe und empfehle es wirklich weiter. Es war unheimlich berührend, oftmals aufregend und hat einen das ein oder andere mal schmunzeln lassen, wenn nicht sogar verärgert. Es ist auf Jeden Fall einen Versuch wert in Laylas Leben einzutauchen! Nicht das rypische Happy End, aber irgendwie ist es doch eins :)
Ich vergebe 4,5 auf 5 aufgerundete Sterne :)

1 Kommentar:

  1. Hey deine Rezension hat mir wirklich gut gefallen und Lust auf diese Buch gemacht :)
    Du hast auch wirklich einen schönen Blog :)
    Villt magst du auch meinen Mal besuchen, http://mexiis-leseparadies.blogspot.de/

    Lg Lisa

    AntwortenLöschen

 
© Design by Freepik