[Rezension] Rette mich vor dir (Tahereh Mafi)




Titel: Rette mich vor dir
Autor: Tahereh Mafi
Seiten: 416
Format: Hardcover
Verlag: Goldmann
Erscheinungsdatum: 30.09.2013
Preis: 16,99€ (D) Hier kaufen

Teil 2



Juliette ist die Flucht gelungen. Sie und Adam sind den Fängen des grausamen Regimes entkommen und haben Zuflucht gefunden im Omega Point, dem geheimen Stützpunkt der Rebellen. Hier gibt es andere wie sie mit übernatürlichen Kräften, und zum ersten Mal fühlt Juliette sich nicht mehr als Außgestoßene, als Monster. Doch der Fluch ihrer tödlichen Berührung verfolgt sie auch hier – zumal Adam nicht länger völlig immun dagegen ist. Während ihre Liebe zueinander immer unmöglicher scheint, rückt der Krieg mit dem Reestablishment unaufhaltsam näher. Und mit ihm das Wiedersehen mit dem dunklen und geheimnisvollen Warner, hinter dessen scheinbar gefühlloser Fassade sich so viel mehr verbirgt, als es den Anschein hat.






Warum müssen alle Bücher, die ich momentan lese mit einem Cliffhanger enden? Das ist so fies! Ich hoffe nicht, dass ich mich irre, wenn ich denke, dass dies eine Trilogie ist.

Was soll ich sagen. Diesen Band habe ich vor einer gefühlten Ewigkeit angefangen und irgendwann beiseite gelegt. Obwohl ich mich nämlich so darauf gefreut hatte, fand ich ihn eigentlich eher schwach. Der erste Band war wirklich genial und spannend. Gerade, da man Juliette und ihre Fähigkeiten noch nicht wirklich einschätzen konnte. Das ändert sich in diesem Band enorm und gleichzeitig kommt gerade bei ihr noch eine Menge dazu. Nicht nur an Fähigkeiten, sondern auch an Gefühlschaos und Problemen.

Juliette mochte ich im ersten Band wirklich gern. Man hat mir ihr gelitten und sie verstanden. In diesem Band ging sie mir allerdings die größte Zeit einfach nur irrsinnig auf die Nerven. Muss man wirklich ständig in Selbstmitleid baden um Aufmerksamkeit zu bekommen? Hat sie wirklich nicht gemerkt, dass die anderen jederzeit Kontakt mit ihr aufnehmen würden, wenn sie auf sie zukäme? Ständig hat sie sich selbst bemitleidet und gedacht sie könne sich und die Menschen um sich herum nicht retten. Das war echt nervig und ein klarer Punkteabzug! Sie hat sich für mich wirklich verändert. Und das keineswegs positiv.

Ihre nervige Gedankenwelt war nämlich noch nichtmal alles. Sie hat auch oft so gehandelt, wie es niemand nachvollziehen konnte, hat sich unbewusst auf andere Seiten geschlagen und noch dazu ihre Beziehung zu Adam gehörig auf den Kopf gestellt.

Gerade das mit Adam war ein Schock für mich. Ihn liebe ich ja abgöttisch, so treu und ehrlich wie er ist. Wer von euch würde ihn nicht lieben? Aber mal im ernst: Musste das sein? Ich hasse diese Doppelgeschichten, von wegen ‘alle begehren sie und sie weiß zwar ER ist der Eine, aber muss trotzdem mit dem anderen rummachen‘! Ab da hat sie meine Sympathie verloren. Ich weiß wirklich nicht mehr was ich von ihr halten soll, auch wenn es natürlich immernoch gute Stellen gab :)

Die Sache mit Juliette und Adam ist aber nicht nur kompliziert geworden, weil sich eine andere Person in ihre Welt einschleicht, sondern vor allem durch Adams neu entdeckte Fähigkeit. Das versetzt unsere gute Juliette in einen solchen Schockzustand, dass sie ihn natürlich nicht gefährden will. Das verstehe ich auch, wirklich. Ich weiß nicht, ob ich anders gehandelt hätte. Aber ich hätte eines nicht gemacht: mich so leicht von jemand anderem verführen lassen. Und ich ahne, dass das im nächsten Band enorme Konsequenzen geben wird.

Was mir also nicht gefallen hat ist: Juliettes Naivität, ihre nervigen Gedanken und ihr Selbstmitleid und vor allem, dass sie sich so leicht neu verlieben kann.

Dass Warner diesmal in einem ganz anderen Maß vorkam, als beim letzten Mal hat mich allerdings beeindruckt. Ich war überrascht, dass er so ist, wie er sich zu erkennen gegeben hat und nicht nur böse zu sein scheint. Die anderen Nebencharaktere, wie Adam und Kenji, James, Brendan, Winston, Castle und weitere spielen auch wieder eine Rolle, diesmal steht Juliettes Liebesleben aber eher im Vordergrund.

Punkte, die mir gefallen haben gab es aber auch. Ich mochte zum Beispiel die Einsicht, auch wenn nur kurz vorhanden, dass sie helfen kann. Die Missionen und den Kampf. Ich mochte es, dass wenigstens Adam Juliette nicht aufgegeben hat. Auch wenn man als Leser weiß, dass sie ihn liebt, erscheint es einem doch nicht richtig, dass da noch mehr ist. Mir hat es gefallen, dass man noch mehr Seiten an Juliette und ihren Fähigkeiten und des Reestablishment kennenlernen konnte. So gab es doch Abwechslung, wobei mich eben Juliettes Gedanken und Liebesprobleme irgendwann genervt haben.

Viele der anderen Charaktere gewinnen dafür immer mehr an Bedeutung und werden vom Leser ins Herz geschlossen. So mag ich Kenji plötzlich total gerne und habe auch andere mehr ins Herz geschlossen und wieder andere neu kennengelernt. Ehrlich gesagt hoffe ich jetzt einfach, dass der nächste Band wieder besser wird.




Leider konnte mich dieser Band nicht ganz überzeugen. Ich habe ihn einmal abgebrochen und dann weitergelesen. Tatsächlich gab es auch sehr spannende Stellen, beispielsweise Szenen in denen man angst haben musste, dass Juliette erwischt wird und solche, die einem das Leben und den Krieg dort nähergebracht haben. Einige der Liebesszenen waren auch schön, meistens aber falsch in den Augen des Lesers. Es gab einfach viel was man kritisieren könnte, jedoch nicht alles. Die Nebencharaktere fand ich diesmal beispielsweise sehr spannend und auch Juliettes Fähigkeiten wurden neu entdeckt und trainiert. Hier merkt man eben was besondere Menschen in dieser Gesellschaft retten könnten.
Von mir gibt es diesmal leider nur 3,5 von 5 Leseschmetterlingen. Ich hoffe, dass der nächste Band wieder besser wird und Juliette sich ihre Sympathiepunkte zurückholen kann.

Kommentare:

  1. Ohje und dabei hole ich mir den Band doch heute Abend. :D Hoffentlich gefällt er mir besser als dir, aber ich fürchte, mir wird es ähnlich gehen. :/

    Nine <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, es gibt so viele positive Meinungen :)
      Ich liebe diese Bücher ja, aber Juliettes Art hat mich diesmal etwas genervt.
      Der nächste Band wird wieder besser :)

      Löschen
  2. Huhu liebe Nadine! :)

    Mir ging es ganz ähnlich beim Lesen von "Rette mich vor dir". Der erste Teil hatte mich total in seinem Bann und jetzt bin ich der Reihe gegenüber eher skeptisch. Mal sehen wie das Finale so wird und ob sich das ganze nochmal rausziehen kann. ;) Ich wünsch dir schonmal viel Spaß mit Teil 3!

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Nina :)

      Ich wünsche dir auch ganz viel Spaß mit Teil 3 und hoffe, genau wie du, dass dieser alles nochmal rausreißen wird! Eigentlich hat die Reihe ja ihren ganz eigenen Stil, aber das war doch irgendwie schade.

      Löschen
  3. Ich habe an 2 Tagen alle 3 Bücher hintereinander weggelesen und bin EIN RIESIGER FAN!:D Schade, dass dich Band 2 nicht so ganz überzeugen konnte, aber hoffe nochmal auf Band 3!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das ist super :) ich finde die reihe auch super und freue mich auf band 3!

      Löschen

 
© Design by Freepik