[Rezension] Das Juwel-Die Gabe (Amy Ewing)




Titel: Das Juwel-Die Gabe
Autor: Amy Ewing
Seiten: 448
Format: Hardcover
Verlag: Fischer FJB
Erscheinungsdatum: 20.08.2015
Preis: 16,99€ (D) Hier kaufen

Teil 1



 
Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken.
Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?
Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel.




Auf dieses Buch habe ich schon vor dem Erscheinen hingefiebert und war noch aufgeregter, als ich es geschenkt bekommen habe! Und jetzt, nach dem Lesen, kann ich nur noch eines denken: Oh. Mein. Gott! Ich LIEBE dieses Buch! Ich bin so wütend über den fiesen Cliffhanger, aber ich liebe es! Ehrlich gesagt hoffe ich einfach, dass der nächste Teil so schnell wie möglich erscheinen und in mein Bücherregal kommen wird. Wenn ich daran denke wie lange ich noch warten muss könnte ich weinen.

Die Geschichte selbst ist ja schon ziemlich durchdacht und geschliffen. Mir persönlich hat das sehr gut gefallen. Von der ersten Seite an war ich gefesselt und es wurde mit jeder Seite besser! Obwohl ich momentan kaum Zeit zu lesen hatte, war das Buch ratzfatz ausgelesen.

Die Thematik eine Art Kastensystem herzustellen fand ich schon gut. Hier wird das Ganze allerdings nochmal in Das Juwel, das natürlich dem Adel gehört, und viele andere Unterklassen gegliedert. Es wird ziemlich schnell klar, dass der Sumpf, aus dem Violet kommt, am Ende steht. Trotzdem haben die ärmeren Viertel etwas, das der Adel nicht hat: gesunde Kinder. Oder wie auch immer man es nennen kann. Und das will der Adel. Deshalb werden sogenannte Surrogates ausgesucht. Violet ist eine von ihnen. Und sie besitzt besondere Fähigkeiten.

Für mich war das absolut genial und ich fand einfach alles ausführlich, aber trotzdem kurz und knapp beschrieben. Ich hatte immer einen Film vor Augen und habe dauerhaft mit den Surrogates, die alle so viel Grausamkeit erleiden, gelitten. Was im Juwel alles ans Licht kommt ist unfassbar traurig und grausam, nahezu brutal. Surrogates werden als Gegenstände gesehen und geschlagen, müssen Kinder für den Adel austragen usw. Sie haben keine eigenen Entscheidungen und sind eben einfach... Gegenstände. Und das obwohl sie eigentlich die Menschen mit dem wirklichen Herz sind.

Violet ist so eine herzensgute Protagonistin. Ich bin wirklich froh, dass sie nie eingebildet, dumm oder naiv wirkte. Eigentlich konnte ich jede ihrer Handlungen nachvollziehen und bin froh, dass sie eher an andere denkt, als an sich selbst. Wobei ihr dies ja nicht gerade zugute kommt, aber dazu sage ich nicht noch mehr :) Ich hoffe wirklich auf ein positives Ende für sie.

Die Nebencharaktere waren unglaublich! Gerade Ash, Lucien, Annabelle und Raven sind für mich unglaublich starke und eigene Charaktere. Ich bin SO verliebt in Ash! Seine Geschichte hat mich genauso bewegt, wie Violets und auch Lucien verbirgt viel mehr, als man denkt. Ihn habe ich schon bei seiner ersten Erwähnung lieb gewonnen. Raven ist als Violets beste Freundin natürlich auch sehr wichtig und wird auch immer wieder auftauchen. Das war für mich oft eine genauso große Folter, wie für Violet. Garnet, der Sohn der Herzogin, ist immer eher im Hintergrund. Gegen Ende nimmt er allerdings eine ganz andere Rolle ein.

Allerdings gibt es auch Charaktere, die ich nicht lieb gewonnen habe, die man allerdings auch hassen lernen soll. Da gibt es natürlich die Herzogin, die Violet kauft. Sie hat definitiv ein Ziel, das immer deutlicher hervortritt.Wenn ich ehrlich bin habe ich nach wie vor Probleme mit ihr. Man sieht ihre Grausamkeit, aber ab und zu kommt auch ihre weiche Seite zum Vorschein. Auch hier bin ich sehr gespannt auf den nächsten Band. Der Doktor war so lala. Mal wirkte er sehr nett, dann wieder wie das absolute Gegenteil. Natürlich gibt es noch viel mehr andere Charaktere, aber die könnt ihr ja erstmal selbst kennenlernen!

Das Ende habe ich ja schon zu Anfang angesprochen. Ihr glaubt nicht, was für einen Cliffhanger dieses Buch hat! Ich will euch wirklich bitten es zu lesen, aber denke auch daran, wie ich mich gerade fühle und möchte einfach sofort den nächsten Band!!




Lest dieses Buch! Ich bin so froh, wieder ein absolutes Top-Buch im Regal zu haben! Der nächste Band wird sehnlichst von mir erwartet und wird dann sicher direkt gelesen! Wer ein Fan von einem Hauch von Fantasy ist und mit anderen Gesellschaftsformen, sowie Grausamkeiten umgehen kann und ein Buch sucht, das immer spannender wird, der ist hier meiner Meinung nach komplett richtig :) Mit den gutherzigen Protagonisten leidet man, versteht die Unterdrückung und die Ungerechtigkeit, will sich dagegen auflehnen und Gerechtigkeit bekommen. Und doch weiß man nie was wohl noch alles passieren wird. Ich bin absolut überrascht worden und habe mir zwar gedacht, dass es einen Cliffhanger geben wird, allerdings nicht mit etwas derartigem gerechnet.
Fans von Selection, den Tributen von Panem und vielleicht auch Ich fürchte mich nicht: Irgendwie findet ihr hier alle etwas, das euch gefallen wird. Selection bietet wunderschöne Häuser und tadelloses Benehmen, das auch hier eine Rolle spielt. Die Tribute von Panem zeigen, dass andere deinen Tod bringen können, es gibt Districte und Ungerechtigkeit. So auch hier. Und Ich fürchte mich nicht bietet den Wunsch nach Veränderung und den Kampf um Gerechtigkeit. Ich vergleiche nicht gern aber ich denke ihr werdet Spaß an diesem Buch haben und noch unglaublich viel Neues entdecken :)Klare 5 Leseschmetterlinge mit Extraauszeichnung!

Kommentare:

  1. Oh mein Gott, du bist so gemein! Jetzt will ich es doch noch viel dringender lesen und habe kein Budget dafür!!!! Nadiiiiiiiiine!!!! T_______T

    Ich finde übrigens gerade der Vergleich mit den anderen Dystopien macht es mir noch schmackhafter! Sehr schön formuliert! ;)

    Nine <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ^-^ Ich freue mich, dass es dir gefällt. Mit Vergleichen bin ich ja eigentlich vorsichtig, aber trotzdem. Hach, ich hoffe es wird dir genauso gut gefallen. Kauf und lies es *-* Sonst kaufe ich es dir,hehe.

      Löschen

 
© Design by Freepik