[Rezension] Herzklopfen in Nimmerland (Anna Katmore)




Titel: Herzklopfen in Nimmerland
Autor: Anna Katmore
Seiten: 404
Format: Taschenbuch
Verlag: Selbstveröffentlichung
Erscheinungsdatum: 03.03.2015
Preis: 13,99€ (D) Hier kaufen

Band 1




Obwohl Angelina McFarland Märchen über alles liebt, hätte sie sich nie träumen lassen, selbst einmal mitten in eins hineinzufallen. Wortwörtlich! Aber wer ist dieser fliegende Junge namens Peter, der sie aufgefangen hat? Und warum will er nicht erwachsen werden? Auf der verzweifelten Suche nach einem Weg von dieser verwunschenen Insel herunter, läuft Angelina geradewegs in die Arme eines skrupellosen Piraten. Hook entführt sie auf sein Schiff, die Jolly Roger, wo er sie als Druckmittel gegen Peter Pan gefangen hält. Doch ist Hook wirklich so herzlos, wie alle sagen? Je mehr Zeit Angelina mit dem Captain verbringt, umso mehr beginnt sie daran zu zweifeln. Die Gefühle, die sie für ihn entwickelt, sind ebenso intensiv wie schockierend, und bald schon kann sie an nichts anderes mehr denken, als an ihren verstohlenen Kuss unter den Sternen. Als die Tage vergehen, ist eine Fahrkarte nach London das Einzige, was sie noch an ihr altes Zuhause und daran erinnert, warum sie die Suche nach einem Weg zurück keinesfalls aufgeben darf. Oder ist es am Ende vielleicht doch die bessere Entscheidung, für immer in Nimmerland zu bleiben? 




Dieses Buch stand viel zu lang in meinem Regal und musste nun endlich gelesen werden. Jetzt verstehe ich auch, wieso alle die Autorin so gern haben. Sie kann einen wirklich ins Nimmerland führen.

Besonders gut hat mir der Schreibstil gefallen, der lockerleicht und somit auch perfekt für eine Geschichte in Nimmerland ist. Es war wie Urlaub Angels Geschichte zu verfolgen und eine ganze Menge zu erleben. Es hatte außerdem das gewisse Etwas, wobei ich noch immer nicht sagen kann, was genau mich so überzeugt hat. Ob nun das Verhalten der Charaktere oder die Story selbst. Vielleicht auch einfach die Tatsache, dass es Nimmerland ist.

Nimmerland kann ganz schön gemein sein und das zeigt die Autorin in diesem Buch besonders gut. So werden nicht nur die schönen Seiten, sondern auch die düsteren Seiten gezeigt. So einfach wie es ist hinzugelangen, so schwer ist es, wieder dorthin zurückzukommen wo man hingehört. Und natürlich ist da auch noch die Sache mit dem Vergessen, das einem schnell einen Strich durch die Pläne machen kann.

Angel hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen und wirkte einfach total menschlich auf mich. Es hat Spaß gemacht sie zu begleiten, ob nun mit ihren Schwestern oder mit den Charakteren in Nimmerland. Besonders gut hat mir ihr Verhalten gegenüber Hook gefallen, das an sich immer zur Situation gepasst hat. Andererseits gab es auch den ein oder anderen Moment, in dem ich sie nicht ganz verstanden habe. Gegen Ende hat sie allerdings eine unglaubliche Entwicklung durchgemacht, die erst gar nicht auffällt, nach dem Lesen aber deutlicher wird.

Neben Angel wird auch Hook als Protagonist eingeführt und seine Gedankenwelt war einfach nur toll! Ich finde es wirklich schön was die Autorin aus dem ach so fiesen Kapitän gemacht hat, denn nun ist er nicht nur wahnsinnig hübsch, sondern auch noch charmant, klug und attraktiv. Gerade zu Beginn konnte ich ihn kaum ausstehen, doch mit der Zeit merkt man, dass er eine noch größere Wandlung durchmacht, als Angel. Und gegen Ende ist er definitiv er selbst.

Die Nebencharaktere dürfen nicht vergessen werden, denn Peter Pan, seine Fee und die verlorenen Jungs spielen auch hier eine große Rolle. Neben ihnen lernt man auch einige Männer des Captains kennen und tatsächlich fand ich auch sie mit der Zeit sehr sympathisch. Zumindest den ein oder anderen.

Die Story ist einfach super! Der Start in die Geschichte ist meiner Meinung nach total gelungen und auch die Reise ins Nimmerland war realistisch, wie es sich dafür gehört. Dann hat es meiner Meinung nach etwas nachgelassen, vielleicht weil ich schon so viel mit Peter erlebt habe. Als es dann aber richtig losging und Angel auf die Piraten trifft, konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen und habe jedes Detail, vor allem die Liebesgeschichte, genossen.




Eine rundum gelungene Geschichte, die viel zu lange warten musste, gelesen zu werden! Nach dem Lesen musste ich sofort mit Band zwei weitermachen und bin einfach total verliebt in Jamie! Nie hätte ich gedacht, dass die Autorin aus der eigentlichen Peter Pan Geschichte etwas ganz anderes macht und man Nimmerland so auf ganz andere Weise entdecken kann. Man lernt unheimlich viele Charaktere kennen, die man alle irgendwie ins Herz schließt. Gerade die Feen im Wald haben es mir angetan und ich bin sicher, dass sie im zweiten Band noch eine größere Rolle spielen werden. An sich geht es natürlich um die Reise Angels zurück nach Hause, wobei der Konflikt zwischen Peter Pan und Hook neben der Liebesgeschichte ebenfalls im Vordergrund stehen. Man hat hier einfach eine Vielfalt an Einfällen, die zusammen das gewisse Etwas ergeben. Einzig und allein das Verhalten Angels zu Beginn haben mich nicht immer voll und ganz überzeugt. Umso besser gefällt sie mir im Laufe des Buches, ebenso wie Jamie. Und nach diesem Ende sollte man Band 2 schnell zur Hand haben. Von mir gibt es 4,5 Leseschmetterlinge!



1 Kommentar:

  1. Oh Mann, da bin ich gerade endlich mal auf Stöber- und Kommentierrunde und was passiert? Ich sehe dieses Cover und verliebe mich auf den ersten Blick! Es schaut soooo toll aus. ♥
    Deine Rezension ist, wie immer, super geschrieben, allerdings gehört dieser Titel, trotz hinreißendem Cover, wohl doch eher nicht so zu meinem Beuteschema.
    *drück dich*

    AntwortenLöschen

 
© Design by Freepik