[Rezension] Märchenhaft Erwählt (Maya Shepherd)


Titel: Märchenhaft Erwählt
Autor: Maya Shepherd
Seiten: 308
Format: Hardcover
Verlag: BOD
Erscheinungsdatum: 27.08.2015
Preis: 18,99€ (D) Hier kaufen

Band 1





Es war einmal ein Prinz namens Lean, der seit seiner Geburt mit dem schrecklichen Fluch lebte, dass sein erster Kuss eines Tages großes Unheil über das Königreich Chòraleio bringen würde. Nur seine wahre Liebe kann ihn retten.
Die zwölf schönsten Mädchen des Landes werden bei einer großen Auswahl erwählt – eine von ihnen wird Prinz Lean heiraten. Doch bis dahin liegt noch ein langer Weg vor ihnen. Es gilt Prüfungen zu bestehen, die den Mädchen alles abverlangen werden. Wie weit sind sie bereit für ein besseres Leben und die Chance auf die große Liebe zu gehen?



Ich bin lange um dieses Buch herumgeschlichen, bevor ich es dann bekommen habe und lesen konnte. Da ich Märchen liebe, bin ich davon ausgegangen, dass diese Trilogie mir auch gefallen wird und so ist es auch.

Man erfährt hier alles aus der Sicht mehrerer Charaktere, wobei vor allem die Gedanken von Prinz Lean und die der Schwestern Heera und Medea im Vordergrund stehen. Da die Schwestern in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen sind und auch die anderen Erwählten nicht den Verhältnissen der Königsfamilie entsprechen, bilden sie einen Kontrast zum Prinzen, der aber trotzdem durch innere Werte überzeugen kann.

Es gibt einige Charaktere, die man schnell lieb gewinnt. So mochte ich Heera sehr schnell, auch wenn es immer wieder Situationen gab, in denen ich ihr Verhalten nicht ganz nachvollziehen konnte. Mit der Zeit entwickelt auch sie sich weiter und wird zu einer starken Persönlichkeit. Mit Medea ging es mir anders, denn obwohl ich sie immer wieder mochte, hatte ich auch große Probleme mit ihr und ihrer Art. Mehr erfahrt ihr im Buch selbst :)

Dann gab es noch andere Mädchen, wobei mir besonders Erina im Kopf geblieben ist. Sie ist unheimlich schüchtern und hebt sich durch eine elfenhafte Art von den anderen ab. Ich mochte sie sofort und sie ist mir nach wie vor eine der Liebsten. Bei den anderen Mädchen hingegen hatte ich Probleme, sie auseinander zu halten oder zu mögen, denn sie wirkten eher eingebildet, wobei ich denke, dass auch das Absicht ist.

Natürlich kommen noch der König und die Königin und die einzelnen Familien der Mädchen, sowie Freunde des Prinzen dazu, auf die ich jetzt aber nicht weiter eingehe. Auch eine Hexe und andere Wesen kommen vor, die durch magische Elemente überzeugen konnten und man findet einfach schnell Gefallen an den Charakteren, weshalb auch das Verfolgen der Story leicht fällt.

Die Story hat mir sehr gut gefallen, denn sie hat mich immer wieder ein bisschen an Selection erinnert, eine Reihe, die ich wirklich gern mag. Natürlich ist es aber nochmal eine ganze Spur anders, denn sowohl die magischen Elemente, als auch die Prüfungen für die Mädchen unterscheiden die Geschichten stark voneinander. Auch die Art des Auftretens finde ich ganz anders und alles in allem findet man hier viele Elemente aus Märchen, die mal mehr mal weniger offensichtlich auftreten und die ich sehr geliebt habe.



Mich konnte dieser erste Band bereits von sich überzeugen und ich bin nach diesem Ende nun so gespannt auf den zweiten! Heera und Prinz Lean sind mir unheimlich ans Herz gewachsen und auch bei einigen anderen Charakteren interessiert es mich, wie es mit ihnen weitergehen wird. Natürlich bin ich hier genauso gespannt auf die Entscheidung wie es bei Selection der Fall war, denn auch hier findet man ähnliche Elemente, die ich sehr liebe und die für mich unheimlich spannend sind. Doch das Besondere an der Geschichte sind vor allem die magischen Elemente, die in Form unterschiedlichster Märchen auftauchen und die mich wortwörtlich verzaubern konnte. Die Prüfungen für die Erwählten haben es noch spannender gemacht und auch die nachvollziehbaren Gefühle einiger Charaktere, sowie die Intrigen, die Magie und die Gut vs. Böse - Strategie hat mich überzeugen können. Da wird die Autorin sicher noch einiges zu bieten haben und ich bin gespannt, was sie für den zweiten Band gezaubert hat. Diesmal gibt es von mir 4,5 Federn, denn ich denke hier ist noch eine Steigerung möglich :) Das Ende lässt jedenfalls darauf schließen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
© Design by Freepik