[Rezension] Royal - Ein Königreich aus Glas (Valentina Fast)




Titel: Royal - Ein Königreich aus Glas
Autor: Valentina Fast
Seiten: 448
Format: Taschenbuch
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 03.03.2017
Preis: 9,99€ (D) Hier kaufen

Ab 14 Jahren
Band 1+2




Im Königreich Viterra, einem durch eine Glaskuppel vom Rest der Welt abgeschirmten Land, findet alle paar Jahrzehnte eine prunkvolle Fernsehshow zur Prinzessinnenwahl statt. Zusammen mit den schönsten Mädchen der Nation soll die siebzehnjährige Tatyana um die Gunst vier junger Männer werben, von denen nur einer der wahre Prinz ist. Sie alle haben royale Eigenschaften und eine geheimnisvolle Vergangenheit, aber wer ist wirklich königlich? Und wie weit wird Tatyana in der Auswahl kommen?



Als ein riesiger Fan von Selection konnte ich auf die Royal-Reihe nicht verzichten und jetzt wo ich die ersten beiden Bände direkt hintereinander weggelesen habe, weiß ich, dass es die richtige Entscheidung war. Es ist als würde man die Aufregung nochmal durchleben und obwohl es oftmals klar ist, wie es ausgehen kann, ist es dennoch völlig unsicher. Genau das liebe ich an Büchern dieser Art und auch Royal konnte mich einfach nur überzeugen!

Tatyana hat mir als Protagonistin wirklich gut gefallen, weil sie mal so ganz anders ist und mit der Zeit beginnt, die Dinge zu hinterfragen, die sie sieht und die ihr vorgelebt werden. Ich mag es, dass sie sich auf einzigartige und verwirrende Charaktere einlässt und dann auch noch ein ganz besonderes 'Hobby' hat. Obwohl sie sich gern in Ereignisse hineinstürzt, die alles noch verwirrender machen und diesbezüglich selbst nicht klar denkt, mochte ich sie und ihre Eigenart sehr gern und freue mich auf mehr mit ihr!

Ich konnte viele Situationen gut nachvollziehen und habe wirklich mit Tanya mitgelitten. Sie tat mir stellenweise richtig leid und auch die Gefühle, die sie durchleben muss sind nicht immer einfach für sie und andere. Gerade durch den Erpressungsversuch ihrer Tante ist sie dazu gezwungen, bei der Auswahl mitzumachen und so endlich ihre Freiheit zu erlangen. Man merkt, dass sie eigentlich nicht mitmachen will und auch nie damit gerechnet hätte, den Männern der Auswahl zu gefallen. Das macht es so kompliziert und spannend, denn Tatyanas zwiegespaltene Gefühle kommen immer wieder zum Ausdruck.

Die Story kann darüber hinaus nicht nur durch durch diese zwiegespaltenen Gefühle überzeugen, sondern auch durch schön ausgearbeitete Beziehungen zu anderen Charakteren, die immer wieder in den Vordergrund rücken. So sind viele Mädchen eifersüchtig oder beginnen einander zu mögen, um jemanden zu haben, mit dem sie reden können. Gerade die Intrigen und Lügen machen die Geschichte nochmals richtig spannend und natürlich kommt es dann immer auf die Entscheidung der Männer an.

Neben Tatyana lernt man schnell auch Claire kennen, bei der ich zu Beginn meine Bedenken hatte, die ich nun aber abgelegt habe. Natürlich ist man auch als Leser kritisch gegenüber anderen Mädchen und das bewahrheitet sich auch oftmals. Doch diese Naivität macht die Protagonistin nur symapathischer, denn letztendlich macht jeder Fehler und bei ihr wirken diese besonders gut auf das Volk und den Leser. Durch Claires verrückte Art wird die Geschichte sogar noch liebenswürdiger.

Leider gibt es noch viele unsympathische, zickige und hinterhältige Charaktere, wie Charlotte, Emily und auch Alissa. Dazu muss ich wohl nichts mehr sagen, denn die gehören einfach in die Geschichte! Zu guter Letzt muss ich natürlich noch die vier Männer - Charles, Henry, Philipp und Fernand - nennen, um die es letztendlich geht und durch die ein riesiger Konkurrenzkampf entsteht, durch die aber auch eine ganze Menge Fragen auftauchen. Dabei geht es nicht nur um sie selbst, sondern auch um die Umstände, in denen die Charaktere leben müssen.

Mit der Zeit tauchen dadurch Geheimnisse auf, die ich sehr spannend fand und sie sich vor allem auf die Kuppel beziehen, unter der die Charaktere leben. Man erfährt einige Details zu ihr und natürlich gibt es auch Ereignisse, die hinterfragt werden müssen. Doch diese Hinterfragungen sind offensichtlich nicht gewünscht und haben für mich eine große Menge Charaktere viel unsympathischer und unsicherer gemacht. Da bin ich wirklich gespannt, was mich noch erwartet!




Wie ihr merkt lässt sich zu diesem Buch so viel erzählen und man will sich nach dem Lesen einfach unbedingt über die Charaktere austauschen, drauf los raten wer der Prinz sein könnte und herausfinden was es mit den anderen Umständen um Tatyana und die Kuppel auf sich hat! Der Wettkampf, die Konkurrenz, die Gefühle und die Fragen machen das Buch wirklich spannend und ich muss einfach sofort die nächsten Bände haben und verschlingen! Ich kann gar nicht genau erklären warum mich die Geschichte so fesseln konnte, doch jeder Fan von Selection wird mit Sicherheit auch diese Reihe lieben, denn die Protagonistin ist genauso eigensinnig wie America. Tatyana überzeugt durch einen eigenen Willen, besondere Hobbys und den großen Wunsch nach Freiheit, der völlig unerwartet von den großen Gefühlen überschattet wird. Man merkt schnell, dass noch eine ganze Menge aufgedeckt werden kann und es Gründe für die Auswahl geben muss und genau diese möchte ich herausfinden. Ich bin sicher, dass man bei diesen Charakteren und dem großen Zwiespalt zwischen Liebe und Freiheit, aber eben auch Unsicherheit keine Langweile haben wird. Für mich hatte dieses Buch so gut wie alles. Deshalb gibt es 5 Federn!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
© Design by Freepik